Episode 4 1451x705

Die vierte Ausgabe des Podcasts MVPKaffeeKlatsch ist im Kasten und diesmal beginnt die Ausgabe mit etwas Politik: Von dem IT Sicherheitsgesetz über die Abstimmung der Minister ( Justiz & Innen) der EU zur Datenschutzgrundverordnung bis hin zum SPD Konvent zur Vorratsdatenspeicherung. Aber schnell ging es zu den klassischen IT Themen wie drei Windows 10 Builds in drei Tagen oder der Wandel des IT Administrators in der taeglichen Arbeit. Wir diskutieren auch über den Forenkodex und am Ende sprechen wir etwas über die E3 und Torben stellt uns ein neues Dating Game vor.

Wir wünschen euch viel Spaß beim 4ten Podcast!
Hans, Torben, Raphael

Links zu dem Podcasts:

Bundestag-Hack -> Link

Pressemitteilung zur Netzwerkneutralität und Roming-Gebühren (EU-Kommission) -> Link

EU-Minister einigen sich auf Datenschutzreform -> Link

Ich habe gerade meinen Respekt vor Microsoft MVPs verloren – Artikel bei Heise -> Link

Windows Insider Programm -> Link

Microsoft RMS -> Link

Anleitung OpenPGP für Outlook (Gpg4win) -> Link

E3 Experience the Evolution -> Link

Go with a virtual Date with Ariane -> Link

 

4 thoughts on “MVP KaffeeKlatsch #004 – Eiskaffee bei 32 Grad

  1. Pingback: Podcast | MVPKaffeeklatsch – Episode 4 | Hans Brender's Blog

  2. Pingback: Episode 4 – Eiskaffee bei 32 Grad | MvpKaffeeKlatsch | webindex24.ch – News aus dem Web

  3. Jörg Hähnle
    Juli 13, 2015

    Bezüglich des Forenkodex möchte ich Torben zu 100% zustimmen! Jede Frage hat die gleiche Wichtigkeit und der Hinweis man soll doch bei Google nach der Antwort suchen, nervt mich auch extrem. In meinem eigenen Forum gilt daher auch die Regel, dass jede Frage beantwortet wird, auch wenn sie noch so einfach sein sollte oder wenn sich wiederholt. Natürlich kann man dann auf eine schon vorhandene Lösung verlinken, aber Sprüche wie „Nutze doch mal die Forensuche oder Google“, kann ich gar nicht leiden. Man stell eine Frage und wer eine Antwort weiß, postet diese. Das ist in meine Augen Sinn und Zweck eines Forums und eine funktionierenden Community. Schlaumeier und Besserwisser gibt es leider in allen Bereichen des Lebens, auch in Foren. Kann man nicht ändern, sondern sie eben nur gegebenenfalls des Feldes verweisen. Aber ich finde das macht Ihr in de Windows 10-Gruppe ganz gut!

    Facebook selbst ist meiner Meinung nach wenig geeignet um solch ein Projekt zu verwalten. Je mehr Leute dazu kommen, desto schwieriger wird es. Ich kenne viele Gruppen die genau aus diesem Grund ein Aufnahmestopp bei ca. 1.000 Mitgliedern vornehmen.

    Torben, ich würde es auf jeden Fall toll finden, wenn Du der Gruppe vielleicht doch nochmals eine Chance geben könntest. Genau solche Leute wie Dich, brauchen wir!

Schreibe einen Kommentar